KinFlex®
Kinesiologische Reflextherapie

Frühkindliche Reflexe sind als Bewegungsmuster in unserem Gehirn hinterlegt. Jeder dieser Reflexe ist genau dann aktiv, wenn er gerade für einen Entwicklungsschritt gebraucht wird. Ist dieser vollzogen, hat der Reflex erfolgreich gearbeitet. Er ist neuronal „verinnerlicht“ und ermöglicht nun bewusst gesteuerte Bewegungen. Ein neuer Reflex ermöglicht nun die nächste Entwicklungsstufe.

Die neuronale Entwicklung kann jedoch nicht optimal erfolgen, wenn solch ein Reflex in der Integration unterbrochen ist, sei es durch Krankheiten oder einschneidende Erlebnisse während Schwangerschaft und Geburt oder im ersten Lebensjahr. Oft können sich die Kinder dann nicht richtig konzentrieren: Sie sind unruhig, zappelig und leicht ablenkbar.

Auch in der kieferorthopädischen Praxis beobachte ich seit Langem Kinder und Jugendliche mit unterschiedlichsten Auffälligkeiten. Oft habe ich mir gewünscht, ich hätte die Möglichkeiten der Kinesiologischen Reflextherapie eher zur Verfügung gehabt, um sie bestmöglich unterstützen zu können. Mit Kinflex® kann ich ihnen heute Hilfe anbieten.

KinFlex® ist ein Reflextherapieprogramm auf kinesiologischer Basis. Es hilft dem Kind auf schnelle und sanfte Weise, in sein gesamtes Potential zu kommen. Erfolge können sehr schnell sichtbar werden. Es sind bestimmte Übungen, die wir in Sitzungen gemeinsam machen. Die Methode ist sehr effizient, weiteres „Trainieren“ daheim ist nicht erforderlich.

Ihr Kind erlebt sich als richtig in seinem Körper und kann sich frei entfalten. Die ganze Familie atmet auf.

Video: Die KinFlex® Reflextherapieprogramm kurz erklärt

Bei welchen Schwierigkeiten wirkt die Therapie mit KinFlex®?

Kinesiologische Reflexintegration arbeitet daran, nicht zurückgebildete frühkindliche Reflexe wieder zu integrieren.

Schulstress

  • Bessere Konzentrationsfähigkeit
  • Lernen macht Spaß, weil es Erfolg zeigt
  • Lese-, Schreib- und Rechenfähigkeit verbessern sich
  • Ruhig sitzen und zuhören ist möglich

Fein- und Grobmotorik

  • Verbesserte Koordination von Gehirn und Muskeln, z. B. beim Schreiben, Fahrradfahren, Schwimmen
  • Verkrampfte Sitz- und Körperhaltungen lösen sich
  • Mehr Spaß an Spiel und Sport
  • Keine Ungeschicktheit mehr im Vergleich zu anderen

Ängste und sozialer Umgang

  • Wutausbrüche legen sich, weil die Körperwahrnehmung stimmt und die Unzufriedenheit abnimmt
  • Der Aufbau von sozialen Kontakten fällt leichter
  • Die Lust auf Unternehmungen und Aktivitäten wächst, kein Zurückziehen von der Welt
  • Konflikte müssen nicht über Streit ausgetragen werden

Wenn sich das Kind nicht wohlfühlt, leidet die ganze Familie. Sind die Gründe für Schwierigkeiten unklar, kann KinFlex® wertvolle Unterstützung bieten.